Freitag, 3. März 2017

Car2Go blockiert Einfahrt zum Garagenhof - und niemand ist zuständig

Tatort: Düsseldorf, Pempelfort. Tatzeit: Freitag Abend nach der Tageschau. Ein Car2Go-Smart blockiert die Einfahrt zu einem Garagenhof mit rund 50 Stellplätzen und Garagen in einem Wohnblock. Im Display blinkt es rot: "Fahrzeug defekt". Vom Fahrer weit und breit keine Spur. Auf der schmalen Wohnstraße stehen über zehn Fahrzeuge in 'zweiter Reihe', weil niemand zu seiner Garage kann.


Mit Car2Go, dem Ordnungsamt und mit der Polizei wurde bereits vor einer Stunde telefoniert. Niemand ist zuständig. Car2Go sagt: "Suchen Sie den Fahrer." Das Ordnungsamt sagt: "Wegräumen um rein zu fahren gibt es nicht. Wenn jemand raus müsste, wäre es etwas anderes." Muss aber gerade niemand raus. Ist ja Freitag Abend und alle wollen rein. Die Polizei sagt: "Keine Gefahr in Verzug. Da ist dann das Ordnungsamt zuständig." Das Ordnungsamt sagt: "Man könne einen Abschlepper auf eigene Rechnung bestellen und gegen Vorkasse abschleppen lassen und sich das Geld irgendwie vom Halter und Fahrer wieder beschaffen." Car2Go sagt: "Wir schicken jemanden mit Vorrang."

22 Uhr. Manche stehen jetzt schon drei Stunden auf der Straße. Frieren und Warten. Vorrang ist eben bei Car2Go auch eine relative Sache.

Am Ende konnte sich das kleinste Auto der Wartegemeinschaft über den Bürgersteig in die Einfahrt schlängeln. Nun ist er derjenige, der raus will. Das Ordnungsamt kommt direkt, Car2Go schickt jemand, der das Fahrzeug öffnet, die Batterie überbrückt und zur Seite fährt. Nach vier Stunden löst sich der Stau auf und alle bleiben genervt zurück. Guter Start ins Wochenende! Danke für nichts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen